bedeckt München

Opernfestspiele:Heimlicher Blick hinter die Kulissen

Was machen die Stars der Oper unmittelbar vor ihrem großen Auftritt? Der Münchner Dekorateur und Fotograf P.S. Zöller zeigt die Künstler hinter der Bühne.

Von Susanne Hermanski

11 Bilder

Opernfestspiele

Quelle: Catherina Hess

1 / 11

Was machen die Stars der Oper unmittelbar vor ihrem großen Auftritt? - Das würden ihre Verehrer zu gern wissen, doch bleibt es ihnen in der Regel verborgen. Es sei denn, sie haben einen Spion, der ihnen seine Augen leiht. Und der Name dieses Mannes, der hinter den Kulissen des Münchner Nationaltheaters den Sängern, Musikern und Regisseuren ganz nahe kommt, weil er dort als Dekorateur arbeitet, ist P.S. Zöller. Während Hausfotograf Wilfried Hösl die grandiosen Bilder der Inszenierungen vom Publikumsraum aus aufnimmt, stibitzt sich Zöller die kleinen Momente hinter der Bühne.

-

Quelle: P.S. Zöller

2 / 11

Das sind wunderbare Augenblicke, in denen die Künstler das tun, was alle tun, wenn sie warten müssen, verkleidet oder geschminkt werden: Sie machen Quatsch mit ihren Kollegen, sie halten still - oder noch ein kleines Nickerchen. Und manche, die singen sich ein, wie eben der Tenor Jonas Kaufmann. P.S. Zöller hat der SZ zu den Opernfestspielen eine Auswahl seiner schönsten Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

Jonas Kaufmann hat die Haare schön. Jedenfalls später auf der Bühne als Il cavaliere Renato Des Grieux, in "Manon Lescaut". Hier singt er sich ein.

-

Quelle: P.S. Zöller

3 / 11

So schrecklich ist der Tod doch gar nicht - wenn er in Gestalt zweier Chorsängerinnen auf den Auftritt in "L'Orfeo" wartet.

-

Quelle: P.S. Zöller

4 / 11

Auch Bässe kichern - wie Franz Hawlata, der den Sir Morosus in Richard Strauss' "Die schweigsame Frau" singt und dafür die Hände geschminkt bekommt.

-

Quelle: P.S. Zöller

5 / 11

Ein schönes Paar: Christoph Stephinger und Ulrich Reß singen den Sergeanten und den Zeremonienmeister in "Manon Lescaut".

-

Quelle: P.S. Zöller

6 / 11

Der Wahnsinn: Diana Damrau bekommt den perfekten Lidstrich für die Titelrolle der am Ende irre werdenden Lucia di Lammermor.

-

Quelle: P.S. Zöller

7 / 11

Wenn der letzte Ton der letzen Arie gesungen ist, fallen sich auch Weltstars in die Arme: wie Anna Bonitatibus ihrem Kollegen Christian Gerhaher.

-

Quelle: P.S. Zöller

8 / 11

Eine tiefe Stimme schützt nicht davor, den Spaßvogel geben zu müssen: Der Bass Christoph Stephinger ist bereit für "Die schweigsame Frau".

-

Quelle: P.S. Zöller

9 / 11

Ruhe vor dem Sturm: Tareq Nazmi (in "Die schweigsame Frau") schon in voller bleischwerer Rüstung in der Garderobe. Möglichst wenig bewegen.

-

Quelle: P.S. Zöller

10 / 11

Wie detailreich die Kostüme von Statisten sind, ist oft nur mit Opernglas zu erkennen. P.S. Zöller kommt jedoch ganz nah an die Künstler heran.

-

Quelle: P.S. Zöller

11 / 11

Von hinten: Diese Perspektive auf den Zuschauerraum haben Künstler von der Bühne aus, bevor der Vorhang aufgeht. Toi toi toi.

Die gesamt SZ-Beilage zu den Münchner Opernfestspielen finden Sie hier.

© SZ vom 17.6.2015/bica
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema