bedeckt München 30°

Open-Air-Kino:Schaut auf den See

OSCAR® Film 'La La Land' am 24. Februar auf ProSieben

Immer wieder schön: Emma Stone und Ryan Gosling in "La La Land".

(Foto: Dale Robinette/Summit Entertainment/obs/dpa)

Ende August beginnt das Fünf-Seen-Filmfestival. Bereits an diesem Wochenende kann man Filme unter freiem Himmel in Starnberg sehen, zum Beispiel Hits wie "La La Land".

Von Josef Grübl

Im Seebad Starnberg lässt sich wunderbar schwimmen, schnorcheln oder saunieren, man kann aber auch einfach andere Sommerfrischler beobachten, Pommes essen oder auf den See und in die Berge schauen. Im August wird das ohnehin beliebte Bad noch beliebter, nach Sonnenuntergang trifft man dann auf der Liegewiese Elyas M'Barek, Lady Gaga, ein vorlautes Berliner Beuteltier oder die Kims und Parks aus Südkorea: Beim diesjährigen Open-Air-Kino des Fünf-Seen-Filmfestivals stehen Publikumshits wie Das perfekte Geheimnis, A Star is born, Die Känguru Chroniken oder der Oscar-Gewinner Parasite auf dem Programm. Bei Bohemian Rhapsody können die Zuschauer Queen-Hits wie "We Will Rock You" oder "Somebody To Love" mitsingen, bei Knives Out miträtseln und bei La La Land mittanzen.

Schön ist auch das Wiedersehen mit Hollywoodklassikern wie Manche mögen's heiß, Stand By Me oder den Blues Brothers. An drei Abenden wird das Open-Air-Gelände zur Konzertarena, dann spielen die Busstop Rokkers, Café Voyage und die Allotria Jazz Band. Und nach dem Kino ist bekanntlich immer vor dem Kino: Ab 26. August geht es erst richtig los, dann startet das 14. Fünf-Seen-Filmfestival. Mit vielen neuen Filmen und bekannten Gästen, draußen, drinnen und unterwegs.

Fünf Seen Filmfestival Open Air Kino, Sa., 1., bis So., 23. Aug., Seebad Starnberg, Strandbadstraße 17, Infos unter www.fsff.de

© SZ vom 29.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite