Olympiapark Festival für Sportfans

Ein bisschen kibbelig ist es am Anfang schon, aber dann hat man es schnell heraus, mit den Paddeln die Balance zu halten. Stand up Paddling jedenfalls kann man beim großen Münchner Outdoor Festival am Olympiasee einfach mal ausprobieren. Nicht nur das - viele andere Sportarten auch. Man könnte, wenn man mutig ist, auch mal von einer Skisprungschanze springen. Kurz: Das Event ist ein Besuchermagnet und zieht viele Neugierige an. Beim Festival im vergangenen Jahr kamen schon 55 000 Besucher. In diesem Jahr findet es am 16. September im Olympiapark statt.

Natürlich, blickt man auf das umfangreiche Programm des Outdoor-Festivals, werden viele Besucher auch öffentliche Wege nutzen, vielleicht wird jongliert oder gekickt. Bei der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses jedenfalls stellte Mathias Kowoll (SPD) fest, dass es immer mehr Veranstaltungen im Olympiapark gebe, die auf öffentlichen Wegen stattfinden würden. "Zum Glück ist viel los im Olympiapark", freute sich Erich Tomsche (CSU). Auch die Grünen stimmten für die Genehmigung des Outdoor-Festivals. So werden am 16. September wieder - mit dem Placet des Bezirksausschusses - an die 50 Sportarten auszuprobieren sein.