Olympiapark Eins, zwei, drei und weg

Eines steht fest: So ganz einfach ist es nicht, alle Tiere im Sea Live im Münchner Olympiapark zu zählen. Zum Beispiel Dosenschildkröten. Denn als ob sie es ahnen würden, dass sie nun vermessen werden sollen, verbuddeln sie sich blitzschnell im Sand. Oder der Schwarm ist so groß, dass man gar nicht weiß, welches Fischlein man nun schon gezählt hat und welches nicht. Aber die Fischinventur muss sein. Denn dabei wird die Gesundheit der Tiere geprüft, sie werden gewogen und vermessen. Am Mittwoch, 16. Januar, ist es am Willi-Daume-Platz 1 wieder soweit. Eine Schulklasse hilft dabei, die Tiere zu finden und zu zählen. Ausgestattet mit Zählzetteln, Waagen und Maßbändern hilft dieses Mal die vierte Klasse der Julie-Kerschensteiner-Grundschule des Landheims Schondorf dabei. Die Aktion ist nicht nur lustig, sondern die Schüler lernen viel über die Tiere. Am Ende gibt es dann noch eine besondere Aktion: Die Schüler dürfen, zusammen mit dem Taucher, die beiden Zebrahaidamen "Pünktchen" und "Anton" vermessen.