bedeckt München 20°
vgwortpixel

Zur Schönheitskönigin - das Volkssängerzelt:Ein Ort für Sänger und Liebhaber Altmünchner Küche

Bierzelt "Zur Schönheitskönigin" auf dem Münchner Oktoberfest, 2017

Das Bierzelt "Zur Schönheitskönigin" auf dem Münchner Oktoberfest

(Foto: Stephan Rumpf)

Wer das Volkssängerzelt betritt, reist quasi ins München um das Jahr 1900 zurück. Vor allem ein Blick auf die spezielle Speisekarte lohnt sich.

Wer durch die Eingangstüren des Volkssängerzelts "Zur Schönheitskönigin" tritt, landet quasi im München um das Jahr 1900. Die Kellnerinnen tragen schwarze Kleiderröcke mit weißen Schürzen, die Wände sind holzvertäfelt, daran hängen Bilder etwa vom Münchner Humoristen und Volkssänger Weiß Ferdl. All das zeigt, was dieses Festzelt auf der Oiden Wiesn sein möchte: gemütlich, münchnerisch und vor allem musikalisch.

Täglich um drei Uhr am Nachmittag dürfen sich Besucher beim Gesangswettbewerb versuchen. Allerdings verhindert man spontane und allzu grausame Darbietungen - eine Anmeldung mit Liedprobe ist erforderlich. Der besten Volkssängerin oder dem besten Volkssänger winkt dann ein Auftritt im Fernsehen.

Speisekarte im Volkssängerzelt

Um die Klassiker wie Schweinebraten oder Wiesn-Hendl kommt man natürlich auch hier nicht herum. Allerdings lohnt sich ein genauerer Blick auf die Karte: Zwischen 10 und 14 Uhr gibt es hier die anderswo längst verdrängte Kronfleischküche - alte Münchner Spezialitäten, die heutzutage nur selten noch in Wirtshäusern gekocht werden. Manch einer würde sagen, aus gutem Grund.

Denn beim Kronfleisch handelt sich um das Zwerchfell von Rind oder Kalb. Das wird im Zelt (noch rosa) mit Kartoffelgemüse und Meerrettich serviert. Ebenso gibt es Kalbslüngerl mit Semmelknödel oder Kesselfleisch (Schweinswammerl, Züngerl und Herz). Wem das nicht zusagt oder wer generell kein Fleisch oder tierische Produkte isst, für den gibt es einige vegetarische und vegane Gerichte.

Öffnungszeiten und Zeltinfos

Geführt wird das Zelt von den Wirtsleuten Gerda und Peter Reichert, die auch den Seehof am Ammersee betreiben. Es befindet sich auf dem Gelände der Oiden Wiesn (Eintritt: drei Euro) und bietet Platz für 690 Personen im Inneren sowie für 200 Leute im Außenbereich. Ausgeschenkt wird das Oktoberfestbier von Hofbräu. Zudem gibt es eine Champagner-Bar. Geöffnet hat das Zelt ab 10 Uhr, Schluss ist um 22 Uhr.

Mehr Infos gibt es unter: https://www.zur-schoenheitskoenigin.com/