Süddeutsche Zeitung

Marstall-Zelt auf dem Oktoberfest:Familien und Schickimicki

Wiesn-Wirt Siegfried Able will eine andere Zielgruppe ansprechen als sein Vorgänger im Hippodrom-Zelt - zumindest tagsüber.

Gleich rechts vom Haupteingang steht seit der Wiesn 2014 nicht mehr das Hippodrom, sondern der Marstall. Der Wirt Siegfried Able will eine andere Zielgruppe ansprechen als sein Vorgänger Sepp Krätz - zumindest tagsüber.

Für junge Eltern gibt es Wickelstationen, in den Gängen will er für Kinderwägen Platz machen. 3500 Sitzplätze gibt es im Inneren, 900 draußen. Woran Sie das Zelt erkennen? Am Pferdegespann auf dem Dach.

Mehr Infos gibt es unter www.marstall-oktoberfest.de

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.2646793
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.