bedeckt München 14°

Oktoberfest:Interaktives 360°-Video: Eine Fahrt in Pitt's Todeswand

Spektakulär sieht das aus, wenn Jagath Perera mit dem Motorrad in der Steilwand fährt. Aber wie fühlt es sich an? Erleben Sie eine Fahrt - am Desktop, Smartphone oder mit einer VR-Brille.

Von Theresa Greim und Lukas Ondreka

Wie es funktioniert:

  • Desktop: Starten Sie das Video in Ihrem Browser (aktuelle Version von Chrome, Opera, Firefox oder Internet Explorer bzw. Edge). Umsehen können Sie sich, indem sich den Mauszeiger über das Video ziehen, die linke Maustaste gedrückt halten und die Maus nach links oder rechts, nach oben oder unten bewegen. Alternativ können Sie auch mit den Pfeiltasten in der oberen linken Ecke des Players navigieren.
  • Smartphone: Starten Sie das Video. Es öffnet sich automatisch die App von Youtube (auf Android-Geräten in der Regel standardmäßig installiert). Während das Video läuft, können Sie Ihr Smartphone in alle Richtungen bewegen, sich frei umsehen.
  • VR-Brillen: Am eindrucksvollsten wirken 360°-Videos, wenn sie diese mit einer sogenannten Virtual Reality-Brille anschauen. Solche Brillen wie diese Variante des Google Cardboard gibt es schon relativ günstig. Um ein Video anzusehen, legt man das Smartphone in die Vorrichtung und betrachtet den Bildschirm durch zwei eingebaute Linsen. Dadurch entsteht der Eindruck, man befinde sich mitten im Geschehen. Um das Video als VR-Video zu betrachten, tippen Sie im Youtube-Player auf das kleine Brillensymbol in der unteren rechten Ecke (gegenwärtig funktioniert dies nur auf Android-Geräten).
© SZ.de/mmo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema