bedeckt München 14°

Oktoberfest:Grundschräg im Trachtenfasching

Aktive und ehemalige Sport-Berühmtheiten treffen sich beim Armbrustschießen, Schlagersternchen umgarnen Otti Fischer und der Wiesnchef versteigert eine uralte Lederhose für 1300 Euro.

13 Bilder

BMW Wiesn Sport-Stammtisch 2016

Quelle: Getty Images For BMW

1 / 13

Manche Fahrgeschäfte haben ja den Ruf, nicht besonders aufregend und darum eher für die ganz jungen Besucher geeignet zu sein. Kettenkarussell, Riesenrad und Rutschbahn zum Beispiel. Dass mindestens Letztere auch bei Gefahrenjunkies wie dem Extremkletterer Stefan Glowacz für Adrenalinstöße sorgen können, beweist dieses Bild. Woran sich Prinz Leopold von Bayern da festhalten will, ist bei nüchterner Betrachtung nicht zu erkennen.

BMW Wiesn Sport-Stammtisch 2016

Quelle: Getty Images For BMW

2 / 13

Einer der bekanntesten deutschen Wintersportler nimmt den Wettkampf nochmal auf. Allerdings nicht auf der vertrauten Rodelbahn, sondern in den Disziplinen "Rempeln und Rammen". Wie viele Gegner der Hackl Schorsch, alias Georg Hackl, beim Autoscooter ausgestochen hat, ist nicht überliefert.

BMW Wiesn Sport-Stammtisch 2016

Quelle: Getty Images For BMW

3 / 13

Einfach nur zielen und schießen? Ohne ein Rennen davor und danach? Kinderspiel für die Ex-Biathletin Magdalena Neuner, nicht mal der inzwischen schon sehr stattliche Babybauch stört sie dabei. Zusammen mit Fritz Fischer steht sie am Schießstand und dürfte die anwesenden Mitpromis ziemlich alt aussehen lassen.

Promi-Wiesn-Treff der Mainstream Media AG

Quelle: dpa

4 / 13

Vom allgemeinen Trachtenfasching lässt sich Sissi Perlinger nicht anstecken. Allerdings mangelt es dem Stil der Entertainerin nicht an einer gewissen Grundschrägheit, weshalb sie auch ohne Dirndl recht gut dazupasst.

Promi-Wiesn-Treff der Mainstream Media AG

Quelle: dpa

5 / 13

Wer bei "Schlager" noch immer an "irgendwas mit Tradition" denkt: Fehlanzeige. Spätestens seit dem Durchbruch von Helene Fischer sollte man wissen, dass Schlagersternchen nicht mehr im braven Dirndl auf der Bühne schunkeln. Mehr Glitzer, mehr Sexiness, mehr Roaaarr geht kaum. Die Geschwister Hofmann - rechts Alexandra, links Anita - versuchen es offenbar auch auf der Wiesn mit diesem Konzept.

Promi-Wiesn-Treff der Mainstream Media AG

Quelle: dpa

6 / 13

Der Blick von Schauspieler Ottfried Fischer lässt sich nur schwer interpretieren. Ob er wohl Schlagerfan ist?

'BMW Armbrustschiessen' - Oktoberfest 2016

Quelle: Getty Images

7 / 13

Diese beiden sehen zwar unauffällig aus, kennen dafür aber jeden in der Münchner Promiszene: Innegrit Volkhardt ist Chefin des Bayerischen Hofs und Georg Dingler ist als Geschäftsführer von Radio Gong mit allen befreundet.

'BMW Armbrustschiessen' - Oktoberfest 2016

Quelle: Getty Images

8 / 13

Der Gastgeber des Abends mit einer Doch-nicht-Gastgeberin: Beim BMW-Armbrustschießen in der Schützenfesthalle begrüßt Peter Mey, Chef der Münchener BMW-Niederlassung, Regine Sixt. Diese hatte in den vergangenen Jahren ein noch viel größeres Promi-Event veranstaltet. In diesem Jahr hat Sixt die Damen-Wiesn aus Sicherheitsbedenken abgsagt.

'BMW Armbrustschiessen' - Oktoberfest 2016

Quelle: Getty Images

9 / 13

Ob Modedesignerin Lola Paltinger irgendwas trifft, wenn ihr Mann Andreas Meister sich so rankuschelt? Das fällt dann wohl eher unter "betreutes Schießen".

'BMW Armbrustschiessen' - Oktoberfest 2016

Quelle: Getty Images

10 / 13

Was Claudia Effenberg im Käferzelt ist, sind Prinz Leopold von Bayern und seine Frau Ursula beim BMW-Armbrustschießen: sowas wie Inventar.

'BMW Armbrustschiessen' - Oktoberfest 2016

Quelle: Getty Images

11 / 13

Gemessen an der Prominenz manch anderer Anwesender, muss sich ein zweiter Bürgermeister auch nicht verstecken - zumal Josef Schmid sowas wie der Gastgeber auf dem Oktoberfest ist. Der CSU-Politiker ist 17 Tage hochoffiziell "Wiesnchef", Teil dieses Jobs ist eben auch Anstoßen, Lächlen, Zuprosten, Händeschütteln, Schunkeln, Anstoßen, Lächeln,... oder Auktionator sein. Bei einer Lederhosen-Versteigerung, jawoll.

'Schichtl' Schauer versteigert  getragene Lederhose

Quelle: dpa

12 / 13

Denn unter all den freundlichen Promi-Lächel-Terminen sind auch einige, die tatsächlich einen Zweck haben. In diesem Fall: einen guten. Der Schausteller Manfred Schauer, alias der "Schichtl", lässt seine Lederhose versteigern. Das Besondere an dem Teil ist nicht nur, dass es von einer Oktoberfest-Institution getragen wurde - sondern auch, dass es 28 Wiesn-Jahre lang von dieser Institution getragen wurde. Mehr Patina geht nicht.

'Schichtl' Schauer versteigert getragene Lederhose

Quelle: dpa

13 / 13

Die Lederhose wechselt am Ende für 1300 Euro den Besitzer. Das Geld geht an die Münchner Tafel, die Lebensmittel an Menschen in Armut verteilt. "Beim zusätzlichen Verkauf von Eintrittskarten des Varieté Schichtl zu Höchstpreisen von 20 Euro aufwärts kamen am Montag noch einmal 500 Euro für die Tafel dazu", teilt die Sprecherin der Wiesn-Pressetelle mit. Die Lederhose gehört nun einem Münchner Sammler und Geschäftsmann.

© SZ.de/infu/ebri

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite