bedeckt München 31°

Promis auf dem Oktoberfest:Die Clintons auf der Wiesn

Ein Hauch von Staatsbesuch auf der Wiesn: Hillary und Bill Clinton schauen erst in der Münchner Innenstadt und dann im Käfer-Zelt vorbei. Dort geht es wohl seriöser zu, als derzeit im Weißen Haus.

7 Bilder

Oktoberfest: Bill und Hillary Clinton in München zum Wiesn-Besuch

Quelle: Agency People Image

1 / 7

Eine Wahl zu verlieren, kann auch kleine Vorteile haben: Während ihr Kontrahent Donald Trump sich mit den weltpolitischen Fragen befassen muss, kann die ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton einfach mal mit ihrem Mann, Ex-Präsident Bill Clinton, die Wiesn besuchen. Er ganz klassisch in Tracht, sie, anders klassisch, im rot-gemusterten Blazer.

Zugegeben: Ganz entspannt ist so ein Wiesn-Trip für die beiden wohl auch nicht, die Schar an Polizisten und Sicherheitsmännern ist auf diesem Bild nur nicht zu sehen. Das Ziel des Politikerpaares? Eh klar. Sie wollen dahin, wo sich während des Oktoberfests alles mit Rang und Namen (oder dem sehnlichen Wunsch danach) aufhält - ins Käfer-Zelt.

Oktoberfest 2018 - Bill Clinton

Quelle: dpa

2 / 7

Drinnen wird dann gewissermaßen fürstlich gefeiert. Wenn er nicht gerade mit einer Mass Bier in der Hand neben Gloria Fürstin von Thurn und Taxis (das ist die Dame mit Brille direkt unter dem Love-Herzerl) am Tisch sitzt, lässt sich der Ex-Präsident von Wiesn-Besucherinnen herzen. Gut gelaunt und grinsend.

-

Quelle: Agency People Image

3 / 7

Ob Hillary Clinton im Käfer-Zelt genauso viel Spaß hat wie ihr Mann? Der Party-Deko zum Trotz ist ihr Blick hier ernst, aber vielleicht spricht sie mit Michael of Kent - der Mann links neben ihr, Mitglied der britischen Königsfamilie - gerade über US-Politik oder den Brexit. Sowas wirkt trotz Wiesnbier ernüchternd.

Bill Clinton in der Münchner Fußgängerzone

Quelle: Julian Zuber/Twitter

4 / 7

Vor ihrem Wiesn-Ausflug haben sich die Clintons übrigens erstmal die Münchner Innenstadt angesehen - und wurden dort von Grünen-Wahlkämpfer Julian Zuber gesichtet. Der nutzt die Gelegenheit gleich mal für ein Selfie mit dem Ex-Präsidenten, twittert das Bild - und macht damit gleich mal seine Parteifreunde neidisch.

Celebrities At Oktoberfest 2018 - Day 14

Quelle: Getty Images

5 / 7

Die sportlichen Karrieren dieser beiden Wiesn-Besucher sind schon ein paar Jahre her: Thomas Rupprath und Franzsika van Almsick begegnen sich jetzt nicht mehr am Beckenrand sondern eben bei gesellschaftlichen Großereignissen wie dem Oktoberfest. Was die beiden Schwimmer heute außer Schunkeln und Anstoßen machen?

Rupprath hat 2016 mal an der großen "Pro Sieben Völkerball-Meisterschaft" teilgenommen, war auch schon mal im Dschungelcamp und bietet heute seine Fähigkeiten als Motivationstrainer an. Van Almsick arbeitet bei der Deutschen Sporthilfe, ist Synchronsprecherin und hat heute noch eine ganze Reihe anderer Hobbies neben dem Schwimmen.

Celebrities At Oktoberfest 2018 - Day 14

Quelle: Getty Images

6 / 7

Auf der Wiesn geht's aber nicht darum, was man im echten Leben macht, sondern natürlich um Spaß, gute Laune, Bier und - zumindest am Tisch von Franzi van Almsick - um Federn. Wer nicht ausreichend ausstaffiert im Käfer-Zelt aufschlägt, muss sich nicht grämen. Die Hut- und Haardeko, die es hier nachzukaufen gibt, ist zwar ungefähr so traditionell wie der strampelnde Hendl-Hut, scheint sich aber prächtig auf die Laune der Damen auszuwirken. Also bunte Federn für alle bitte!

Celebrities At Oktoberfest 2018 - Day 14

Quelle: Getty Images

7 / 7

Hier ist übrigens eine der Damen, die den Abend zumindest teilweise an der Seite von Bill Clinton verbringen durfte: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (rechts im Bild). Früher fiel die Fürstin durch schräge Frisuren und ihren, nun ja, Mut zu unkonventioneller Mode auf, wurde gerne als "Punk Prinzessin" bezeichnet. Heute macht sie in ihrer Heimat immer noch Dinge, die einige zum Lachen, andere zum Kopfschütteln bringen. Mit dem Golfcart durch Regensburg brausen, auf dem quasi Hof-eigenen Weihnachtsmarkt trällern, vor Flüchtlingen warnen... Auf der Wiesn ist die Fürstin jedenfalls gut aufgehoben, da gibt's viele Paradiesvögel.

An diesem Abend steht aber eigentlich die Frau an ihrer Seite im Mittelpunkt: ihre Schwester Maya von Schönburg-Glauchau feiert ihren 60. Geburtstag. Der Adels-Auflauf ist deshalb im Käfer-Zelt ganz besonders hoch.

© SZ.de/infu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite