bedeckt München

Oktoberfest 2010:Die Wiesn im Aufbaufieber

Damit die Wiesnfans am 18. September loslegen können, sind derzeit über hundert Bauarbeiter am Werkeln. Wir haben ihnen über die Schulter gesehen.

Saskia Dittrich

15 Bilder

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

1 / 15

Damit die Wiesnfans am 18. September loslegen und feiern können, sind über 100 Bauarbeiter am Werkeln. Wir haben ihnen über die Schulter gesehen.

Noch hat die Wiesn nicht viel von ihrem Festglanz. Überall stehen Krähne, Autos, Baumaterialien und Container herum. Hier und da ragt aber auch schon ein fertiges Zeltdach in den bayerischen Himmel.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

2 / 15

Die Theresienwiese ist momentan eine Großbaustelle. Wir haben hinter die Kulissen des Wiesnaufbaus geschaut und erkundet, wie weit die Arbeiten schon vorangeschritten sind.

wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

3 / 15

Ein Bauarbeiter bei der Arbeit. Wegen des kleinen Fotoshootings wäre beinahe zu viel Wasser im Beton gelandet.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

4 / 15

Willkommen zum Oktoberfest! Bevor die vielen Wiesnzelte ihre Türen aufmachen können, müssen die Handwerker sie allerdings erst noch einbauen.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

5 / 15

Noch ein Stückchen mehr nach links! Mit dem Krahn wird eine Tür nach der anderen in die Zeltwand eingesetzt. Das ist Milimeterarbeit.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

6 / 15

Noch verdeckt ein Baugerüst die pittoreske Fassade des Hackerzelts. Bevor die Wiesngäste sich unter den berühmten Hackerhimmel setzen, muss noch einiges erledigt werden.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

7 / 15

Mit Hand und Hut wird alles gut. Ein Zimmermann bei der Maßarbeit. Es sind rund 150 Menschen am Aufbau der Zelte und Mittelbetriebe beteiligt. Nächste Woche, wenn die Hochfahrgeschäfte kommen, werden es bis zu 800 sein.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

8 / 15

Malen, lackieren, tapezieren. Während andere noch ihre Türen einbauen, sind die Handwerker beim Hofbräu-Festzelt bereits am Streichen.

Wiesnaufbaun 2010

Quelle: Saskia Dittrich

9 / 15

Bavaria under construction. Ob ihr alles gefällt, was sie da sieht? Nach und nach wächst die Baustelle unter dem eisernen Blick der Bavaria.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

10 / 15

Die schiefe Mast von München: Beim Aufstellen dieses stattlichen Fahnenmasts hat wohl die Wasserwaage gefehlt.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

11 / 15

Mahlzeit! Die Jungs von der Baustelle bei ihrer wohlverdienten Mittagspause am Rand der Theresienwiese. Gerade noch haben sie am Hackerzelt gewerkelt.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

12 / 15

Keine Wiesn ohne Kränze! Noch liegen sie ein bisschen lieblos gestapelt auf dem Wiesngelände herum, in vier Wochen hängen sie dann aber majestätisch von den Zeltdecken herab.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

13 / 15

Im Paulanerzelt hängt schon ein bisschen Dekoration. Am Rest der Inneneinrichtung wird noch gesägt, gehämmert und gehobelt.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

14 / 15

Sonderpolitur für München: Leuchten muss das Blau der großen Buchstaben vom Hofbräu-Festzelt. Da muss der Arbeiter wohl polieren, bis er sich selbst im Letter spiegeln kann.

Wiesnaufbau Saskia Dittrich

Quelle: Saskia Dittrich

15 / 15

Auf der Wiesnbaustelle tummeln sich nicht nur Handwerker und Bauarbeiter. Auch ein paar neugierige Schaulustige haben sich - trotz Verbotes - auf das abgesperrte Gelände geschlichen.

Sie suchen noch das richtige Wiesn-Outfit oder den limitierten Oktoberfest-Sammlerkrug 2010? Dann besuchen Sie den Online-Shop unseres Kooperationspartners Oktoberfest.de.

© sueddeutsche.de/sonn
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema