Welt-Jazz:An der Wal-Gitarre

Welt-Jazz: Seine "Whale Guitar", eine Kreuzung aus Gitarre und Sitar, hat Ofer Mizrahi selbst entworfen.

Seine "Whale Guitar", eine Kreuzung aus Gitarre und Sitar, hat Ofer Mizrahi selbst entworfen.

(Foto: Zohar Ron)

Der eigenwillige Ofer Mizrahi kommt mit seinem Trio in die Unterfahrt.

Israel ist gewissermaßen das zweite Norwegen des Jazz: Gemessen an der Einwohnerzahl bringt das Land seit Jahren eine unglaubliche Zahl herausragender Musiker hervor. Auch der Gitarrist Ofer Mizrahi gehört dazu, allerdings untypisch. Denn Mizrahi entstammt nicht den Kaderschmieden in Tel Aviv und Jerusalem samt Umweg über Brooklyn, sondern hat sich die Gitarre autodidaktisch beigebracht, um dann wegen seines Interesses für die Sitar in Indien zu studieren.

Und so vermischen sich bei ihm nicht nur Jazz mit der Volksmusik des Nahen und Mittleren Ostens wie mit indischen Ragas, er hat sogar ein eigenes Instrument dafür bauen lassen: Eine selbst entworfene 24-saitige Gitarre, die er "whale guitar" nennt. In die Unterfahrt kommt er mit einem ebenso außergewöhnlichen reinen Saiten-Trio mit Cellistin Leat Sol Sabbah und Bassist David Michaeli.

Ofer Mizrahi, Mi., 22. März, 20.30 Uhr, Unterfahrt, Einsteinstr. 42, www.unterfahrt.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema