bedeckt München 31°

Öffentlich durch München:Bauarbeiten behindern S- und U-Bahn

Schmale Stammstrecke: Die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Hirschgarten bescheren den Fahrgästen ein Baustellen-Wochenende. Das Notprogramm im Detail

Die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Hirschgarten gehen weiter - und bescheren den Fahrgästen erneut ein Baustellen-Wochenende. Diesmal muss ein Gleis tiefergelegt werden, den Zügen auf der Stammstrecke steht deshalb von Samstag, 23Uhr, bis zum Betriebsschluss am Sonntag nur ein Gleis zur Verfügung. Diese Kapazität ist selbst am Wochenende zu gering - zwischen Donnersbergerbrücke und Pasing ist daher lediglich eine Pendel-S-Bahn im 20-Minuten-Takt unterwegs. Die Züge von den Außenästen müssen vorzeitig wenden, auch im östlichen Teil der Stammstrecke ist deshalb weniger los als gewohnt.

Nur Notprogramm: Die Züge von den Außenästen müssen am Wochenende vorzeitig wenden.

(Foto: Foto: Ulla Baumgart)

Das Notprogramm im Detail: Die Pendel-S-Bahn befährt die Strecke Pasing - Ostbahnhof, im Stammstreckentunnel sind außerdem noch S4, S8 und S7 unterwegs. Letztere kann als einzige ganz ohne Einschränkungen fahren. Die Endstationen von Westen her heißen Pasing (S4, S5, S8) und Starnberger Flügelbahnhof des Hauptbahnhofs (S1, S2, S6, allerdings ohne Halt an den Stationen Laim, Donnersbergerbrücke und Hackerbrücke). Von Osten her enden die Züge am Ostbahnhof (S2, S5, S6), an der Hackerbrücke (S8) und an der Donnersbergerbrücke (S4).

Auch die Modernisierung des U-Bahnhofs Münchner Freiheit beeinträchtigt an diesem Sonntag den Verkehr. Zwischen 9 und 22Uhr fahren die Züge der U3 und U6 stadtauswärts ohne Halt durch. Wer trotzdem in dieser Richtung zusteigen will, muss zunächst mit dem Gegenzug zur Giselastraße fahren und dort umsteigen.