bedeckt München 19°

Obergiesing:Tempolimit für besseren Lärmschutz

Wenn jemand weiß, was Verkehrslärm bedeutet, dann sind es die Anlieger neben dem McGraw-Graben und der sich anschließenden Autobahn 995. Insofern dürfte die Mitglieder des Bezirksausschusses Obergiesing-Fasangarten das Schreiben eines Anwohners aus der Leitzachstraße kaum überrascht haben. Er und seine Nachbarn, so heißt es darin, seien erheblichen Lärmbelastungen durch die genannten Straßen ausgesetzt, insbesondere bei Südost-Wind, also bei schönem Wetter. Die Hauptursache würden sie darin sehen, dass stadtauswärts tagsüber keine Geschwindigkeitsbeschränkung ab der Stadtgrenze bestehe. Stadteinwärts hingegen gelte ab der Ausfahrt Grünwald ein Tempolimit. Die Anlieger wollen nun informiert werden, wer für diese Regelung zuständig ist. Gleichzeitig bitten sie die Stadtverwaltung darum, sich zusammen mit den Umlandgemeinden wie etwa Unterhaching, Oberhaching und anderen dafür einzusetzen, ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern tagsüber und von 80 Stundenkilometern nachts bis zum Südkreuz München schnellstens einzuführen. Die Antragsteller glauben, dass mit dieser sehr einfach umzusetzenden Maßnahme vielen Bürgerinnen und Bürgern in Stadt und Umland geholfen sei. Ein Argument, das die Lokalpolitiker teilen: Auch der BA befürwortet ein solches Tempolimit und leitet seinen Beschluss an den BA 18 Untergiesing-Harlaching sowie die Umlandgemeinden weiter.

© SZ vom 14.09.2020 / gru

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite