bedeckt München 21°

Obergiesing/Fasangarten:Dullinger-Oßwald bleibt Chefin

Als Gremium auf Augenhöhe - so hat Anja Kleine von der Bezirksausschuss-Geschäftsstelle den Bezirksausschuss 17, Obergiesing-Fasangarten, bislang erlebt und so wünscht sie es sich auch für die Zukunft. Ihrem Wunsch trugt das Gremium gleich bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag im Alten Rathaus Rechnung: Mit großem Konsens und ohne jede Debatte wurden der Vorstand sowie die Vorsitzenden der Unterausschüsse bestimmt. Mit 19 von 24 Stimmen wurde Carmen Dullinger-Oßwald (Grüne) wieder zur Vorsitzenden gewählt.

Die Grünen hatten bei der Kommunalwahl ein starkes Ergebnis erzielt. Mit 45 Prozent der Wählerstimmen stellen sie nun elf der 25 Bezirksausschussmitglieder. Die SPD zählt sechs Vertreter im Gremium, die CSU fünf, Freie Wähler, FDP und AfD jeweils einen. Das Wahlergebnis spiegelt sich auch in der Ämterverteilung wider. Der Vorstand setzt sich aus Vertretern von Grünen, SPD, CSU und FDP zusammen.

Die Fraktionen hatten sich zuvor über die Personalien abgestimmt. So gab es bei den diversen Wahlgängen jeweils nur einen Vorschlag, das Stimmergebnis war jedes Mal fast einstimmig - es gab jeweils nur wenige ungültige Stimmen. Als erster stellvertretender Vorsitzender wurde Alexander Schmitt-Geiger (SPD) gewählt, zweite Stellvertreterin ist Rita Brunnengräber-Zimmer (CSU), Joachim Lorenz (Grüne) und Heribert Wagner (FDP) wurden Beisitzer, Kassier ist Felix Palm (SPD). Die Unterausschüsse bestehen künftig aus acht statt sieben Mitgliedern, der Unterausschuss Verkehr wurde in "Mobilität und Verkehr" umbenannt.

© SZ vom 14.05.2020 / jae

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite