bedeckt München 22°
vgwortpixel

Oberföhring:Ökologisch korrekt wohnen

Führung durch Holzbausiedlung im Prinz-Eugen-Park mit Diskussion

Im Baugebiet Prinz-Eugen-Park in Oberföhring entsteht derzeit die größte zusammenhängende Holzbausiedlung in Europa. Diese sogenannte ökologische Mustersiedlung mit etwa 600 Wohnungen ist am Freitag, 24. Mai, Thema einer zweistündigen Führung mit anschließender Podiumsdiskussion, die das Holzbau Netzwerk München organisiert. Das Netzwerk, vergangenes Jahr von den Architekten Thomas Kapfer und Ulf Rössler und dem Immobilienentwickler Andreas Lerge gegründet, engagiert sich für die Förderung des Holzbaus in München.

Begleitet wird die Führung durch die Mustersiedlung von Vertretern der Architekturbüros, die die Projekte der insgesamt acht Bauherren planen. Dies sind neben den städtischen Wohnungsgesellschaften GWG und Gewofag und der Baugenossenschaft Wogeno fünf verschiedene Baugemeinschaften. Zur anschließenden Gesprächsrunde über die Zukunft des Holzbaus werden Ulrike Klar vom Planungsreferat, Gerda Peter von der GWG, SPD-Stadträtin Heide Rieke und Grünen-Stadtrat Herbert Danner erwartet.

Die Teilnehmer der Veranstaltung treffen sich um 14.30 Uhr an der Grundschule im Prinz-Eugen-Park, Ruth-Drexel-Straße 27. Nach einer Einführung von Organisator Ulf Rössler beginnen um 15 Uhr die Führungen. Da das Holzbau Netzwerk bereits knapp 300 Anmeldungen hat, werden die Gruppen geteilt. Die Podiumsdiskussion beginnt nach einer halbstündigen Pause um 18 Uhr. Interessenten können sich auf der Homepage www.holzbaunetzwerk.com anmelden.