bedeckt München 26°

Oberföhring:Die große Lust am Bauen

Für klare farbliche Akzente sorgen die Treppenhäuser.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Viele Wohnungsbaugenossenschaften haben jahrelang nur ihren Bestand in Schuss gehalten. Nun packen sie allerdings auch neue Projekte an. Wie gelungen diese sind, zeigt ein Blick in den Prinz-Eugen-Park

Von Justus Wilke, Oberföhring

Auf einmal hat sie die Baulust gepackt: Nachdem uralte Münchner Baugenossenschaften jahrzehntelang ihre Bestände nur verwaltet haben, fangen sie plötzlich wieder an, neuen Wohnraum zu schaffen. Die Genossenschaften geben sogar zu, dass ihre Bau-Kenntnisse mindestens eingerostet sind - so viel Zeit ließen sie verstreichen. Dem Wohnungsmarkt wird der Trend zweifelsohne gut tun, Genossenschaften stehen schließlich für günstige Mieten und ein lebenslanges Wohnrecht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deutsche Bank
Fünf Männer und ein Verdacht
Coronavirus: Covid-Impfung in London
Delta-Variante
Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Impfgegner
Zerreißprobe für Frankreich
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB