bedeckt München

Oberföhring:Die große Lust am Bauen

Für klare farbliche Akzente sorgen die Treppenhäuser.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Viele Wohnungsbaugenossenschaften haben jahrelang nur ihren Bestand in Schuss gehalten. Nun packen sie allerdings auch neue Projekte an. Wie gelungen diese sind, zeigt ein Blick in den Prinz-Eugen-Park

Von Justus Wilke, Oberföhring

Auf einmal hat sie die Baulust gepackt: Nachdem uralte Münchner Baugenossenschaften jahrzehntelang ihre Bestände nur verwaltet haben, fangen sie plötzlich wieder an, neuen Wohnraum zu schaffen. Die Genossenschaften geben sogar zu, dass ihre Bau-Kenntnisse mindestens eingerostet sind - so viel Zeit ließen sie verstreichen. Dem Wohnungsmarkt wird der Trend zweifelsohne gut tun, Genossenschaften stehen schließlich für günstige Mieten und ein lebenslanges Wohnrecht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
House Minority Whip Steve Scalise And House GOP Conference Chair Liz Cheney Hold News Conference
US-Republikaner
Donald Trumps langer Schatten
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Boy Holding Joystick model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAndreyPop
Kinder und Corona
"Ich kann nur sagen: Gehen Sie raus"
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Zur SZ-Startseite