Angefangen hat es mit einer Schülerzeitung, Christian Ude wurde Chefredakteur und später Landesvorsitzender der "Presse der Jugend" (heute Junge Presse Bayern). Außerdem absolvierte er ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung. Sogar eine eigene Zeitung gründete er: die Stadtillustrierte. Schon sein Vater war Kulturredakteur und Schriftsteller.

Letzendlich studierte Ude dann doch Jura und wurde Anwalt - und dann Politiker. Vom Schreiben kam er jedoch nie mehr ganz los: Bücher wie "Chefsache: Satiren von Christian Ude" oder regelmäßige Kolumnen in der Münchner Boulevardzeitung Abendzeitung sowie im Münchner Merkur sind seine Leidenschaft. Er steht auch gerne als Kabarettist auf der Bühne.

Hier sitzt Ude in der SPD-Zentrale und schreibt an einem Artikel für die Münchner Post. Dort war er bis 1990 Redakteur.

Bild: Privat 23. April 2014, 10:522014-04-23 10:52:27 © süddeutsche.de/segi/lala/sks