Nymphenburg Fleißige Spendensammler

Gekrönte Häupter: Die Sternsinger der Pfarrgemeinde Christkönig schwärmen wieder aus.

(Foto: Privat)

Christkönigs Sternsinger sind heuer im Fernsehen

Anfang Januar, wenn es draußen kalt ist und der Schnee fällt, ziehen wieder Kinder und Jugendliche in Königsgewändern durch die Straßen. Die Sternsinger der Pfarrgemeinde Christkönig besuchen dann nicht nur Wohnungen, sondern auch Krankenhäuser, Seniorenheime und Gaststätten. Mit Liedern und guten Wünschen bringen sie in Nymphenburg den Segen für das neue Jahr.

Auch 2019 sind sie am Samstag, 5. Januar, und Sonntag, 6. Januar, unterwegs. Während sie durch den Stadtteil wandern, sammeln sie Spenden. Wie jedes Jahr kommt das Geld Kindern und Jugendlichen in Not zugute. Dabei engagiert sich die Gemeinde innerhalb der weltweiten Solidaritätsaktion "Dreikönigssingen" von Kindern für Kinder. Mit den Einnahmen werden verschiedene Projekte des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" unterstützt. Dabei steht immer ein anderes Land im Mittelpunkt. Diesmal ist es Peru. Damit sie wissen, wem und warum sie helfen, lernen die Sternsinger vorab viel über das Alltagsleben dort.

Vergangenes Jahr hat die jungen Nymphenburger Könige sogar ein Fernsehteam begleitet. Mit ihren Kronen auf dem Kopf waren die Kinder sowohl im Krankenhaus und im Hospiz als auch im Dönerladen durch die Kameralinse zu sehen. Außerdem beantworteten sie allerlei Fragen für das Fernsehen. Falls die Sternsinger nicht an der eigenen Tür klopfen, kann man die Aufnahmen am 5. Januar zwischen 17.45 und 18.45 Uhr in der Sendung "TV Bayern live" im RTL-Fernsehprogramm sehen.