bedeckt München 10°
vgwortpixel

Nutzung:Kultur im Schnitzelhaus braucht Perspektive

Der Saal des Bayerischen Schnitzel- und Hendlhauses, Limesstraße 63, ist mehr als nur ein Platz zum Speisen. Er dient, neben dem Bürgersaal am Westkreuz und dem Kulturzentrum Ubo 9, insbesondere als Raum bürgerschaftlichen Engagements im Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied. Dafür wurde er noch vor der Jahrtausendwende von der Stadt mit Mitteln aus der Stadtteilkultur saniert und auf den damals neuesten technischen Stand gebracht. Im Gegenzug verpflichtete sich die Eigentümerin der Immobilie, die Eisenbahner-Baugenossenschaft München (EBM), den Saal kostenlos für kulturelle Events zur Verfügung zu stellen. 2024 aber läuft diese Nutzungsvereinbarung aus. Die Lokalpolitiker bitten daher die Stadt, schon jetzt an die EBM heranzutreten, um die Nutzung des Raumes auch für die Zukunft zu sichern.