OB-Double beim Nockherberg:"Ich habe das Glück, dass der Dieter Reiter nicht als Oberkatastrophe betrachtet wird"

OB-Double beim Nockherberg: Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) mit seinem Nockherberg-Double Gerhard Wittmann beim Starkbieranstich 2019.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) mit seinem Nockherberg-Double Gerhard Wittmann beim Starkbieranstich 2019.

(Foto: Florian Peljak)

Gerhard Wittmann ist Dieter Reiter, einmal im Jahr jedenfalls zum Nockherberg. Was er vom Münchner Oberbürgermeister hält, wie politisch ein Singspiel sein darf - und ob es bei Texthängern Souffleure gibt.

Interview von Sabine Buchwald

Gerhard Wittmann ist das perfekte Dieter-Reiter-Double auf dem Nockherberg. Mit seiner markanten Nase und den verschmitzten Augen sieht der Schauspieler dem Münchner Oberbürgermeister auch ohne blond-graue Perücke ziemlich ähnlich. Seit 2015 steht der 59 Jahre alte Wittmann in der Rolle des OB beim Singspiel auf der Bühne. Wittmann spricht Bairisch, was er auch seit Jahren in der Rolle als Leopold Eberhofer in den Rita-Falk-Verfilmungen und als Ermittler in der Krimi-Reihe "Laim" beweist.

Zur SZ-Startseite

SZ-Podcast "München persönlich"
:Als falscher Oberbürgermeister auf dem Nockherberg

Seit 2015 schlüpft Gerhard Wittmann in die Rolle von Rathaus-Chef Dieter Reiter. Im SZ-Podcast erzählt der Schauspieler, wie es sich anfühlt, Politiker zu "derblecken" und von ihnen beobachtet zu werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: