bedeckt München 21°

München heute:Unternehmer setzen sich fürs Klima ein / Die neue Masche der Daten-Diebe

Laurin Hahn (dunkle Haare) und Jona Christians (blond) von der Firma Sono-Motors.

Laurin Hahn und Jona Christians entwickeln Elektroautos.

(Foto: Corinna Guthknecht)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Alles begann vor rund einem Jahr. Greta Thunberg setzte sich mit einem Plakat vor das Parlament in Stockholm und streikte für das Klima. Seit Monaten folgen ihr Freitag für Freitag Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Unternehmen werden dagegen eher selten mit dem Klimaprotest in Verbindung gebracht. Wenn Firmen etwa mit Nachhaltigkeit werben, steht häufig der Vorwurf im Raum, es gehe ihnen bloß um ein grünes Image. Doch inzwischen entdecken immer mehr Firmen das Thema Ökologie für sich - und viele meinen es offenbar ernst. Mehr als 2000 Unternehmer und Firmen, einige davon aus München, haben sich inzwischen den "Entrepreneurs for Future" angeschlossen. Sie setzen sich für mehr Klimaschutz ein und wollen der "Fridays for Future"-Bewegung den Rücken stärken.

Eines dieser Unternehmen ist die Münchner Firma Sono Motors. SZ-Redakteur Jakob Wetzel hat sie besucht. Ausgerechnet Autos stellt Sono Motors her. Doch ihr Modell, der "Sion", wird mit integrierten Solarzellen betrieben. "Wir glauben an eine Zukunft, in der jedes Auto elektrisch ist und außerdem geteilt wird", sagt Laurin Hahn, einer der Geschäftsführer. Er unterstützt eine Steuer auf Kohlendioxid-Emissionen - und das nicht nur aus Eigennutz, wie er sagt.

DER TAG IN MÜNCHEN

Angeklagter soll Kinder seiner Frau missbraucht haben Ein 67-Jähriger soll in 103 Fällen Kinder sexuell missbraucht haben. Eine Psychologin hält ihn für überdurchschnittlich intelligent - doch vor Gericht zeigt er sich uneinsichtig. Zum Artikel

Die neue Masche der Daten-Diebe Hunderte Angestellte von drei Münchner Großkonzernen wurden Ziel einer Cyber-Attacke. Kriminelle verschickten Phishing-Mails an sie. Die Aufforderung in der Email trifft zumindest in einem Punkt zu: Es geht um relevante Daten. Zum Artikel

München ist die viertbeste Universitätsstadt weltweit Zu diesem Schluss kommt ein britisches Bildungsnetzwerk in einem Ranking. Eine andere deutsche Großstadt folgt knapp dahinter. Zum Artikel

Anwohnerin parkt absichtlich Rettungswagen zu Sie hatte sich offenbar geärgert, dass das Fahrzeug ihre Einfahrt in Unterhaching blockierte. Die Sanitäter konnten ihren Patienten nicht mehr unverzüglich ins Krankenhaus bringen. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/baso

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite