bedeckt München 17°
vgwortpixel

München heute:Wo man nachhaltig einkaufen kann / Grüne wollen neue Tramlinien

Nachhaltig Einkaufen München

Wo kann man in München nachhaltig einkaufen?

(Foto: Florian Peljak)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Vielleicht waren Sie neulich einmal in der Innenstadt, man glaubt ja leider viel zu oft, neue Dinge besorgen zu müssen. Und vielleicht beschleicht Sie an der Kasse dann auch das Gefühl, dass Sie eigentlich keine Ahnung haben, wo das Ding in Ihrer Hand herkommt. Geschweige denn, wer daran verdient hat. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt in einer Filiale eines globalen Unternehmens stehen, ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass Ihnen diese Frage niemand beantworten kann. Beziehungsweise nicht beantworten will.

Es gibt in München allerdings immer mehr Läden, in denen die Chancen besser stehen. Ihre Inhaberinnen und Inhaber setzen sich für eine andere Wirtschaft ein. Sie verkaufen vor allem fair produzierte Waren, die der Umwelt möglichst wenig schaden sollen. Manche haben sich auf Produkte spezialisiert, die nicht verpackt sind. Andere auf Produkte, die ohne tierische Materialien auskommen, also ohne Wolle und ohne Leder. Die Läden setzen verschiedene Schwerpunkte, was zeigt, wie unterschiedlich man Nachhaltigkeit definieren kann. Doch sie eint das gleiche Ziel: Sie wollen nicht mehr weitermachen wie bisher.

Nun kann die Lösung natürlich nicht sein, dass wir alle genauso viel einkaufen wie die vergangenen Jahre, nur in fairen Läden - auch wenn das verführerisch sein mag. Es braucht schon mehr, um wirklich etwas zu verändern. Über den Widerspruch des nachhaltigen Konsums habe ich mit der Soziologin Birgit Blättel-Mink gesprochen, die es ganz gut zusammengefasst hat: "Nur zum Ökobauern gehen reicht nicht, sondern wir müssten systematisch und in allen Bereichen unseren Konsum reduzieren."

DER TAG IN MÜNCHEN

Gewerkschaft fordert "München-Zulage für alle" Bislang sollen nur städtische Tarifbeschäftigte die Zulage bekommen. Auf die Stadtwerke und die städtischen Kliniken kämen durch die neue Forderung Mehrkosten in Millionenhöhe zu. Zum Artikel

Neue Tramlinien sollen den Verkehr entlasten Die Grünen legen Ideen für etliche neue Linien vor. Das bisher 82 Kilometer lange Netz soll um 60 Kilometer wachsen - auch jenseits der Stadtgrenze. Zum Artikel

Heiratsschwindler ergaunert 140 000 Euro Zu schön, um wahr zu sein: Ein Mann gesteht einer Seniorin im Internet seine Liebe, bald fordert er Geld von ihr. Erst spät wird die Rentnerin misstrauisch. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Abspann Aus dem Leben eines Leinenbeutels

Medienkolumne "Abspann"

Aus dem Leben eines Leinenbeutels

Die "New York Times" kürt das neue Berliner It-Piece: Es ist nachhaltig. Es kommt aus München. Es ist eine Sensation. Beinahe.   Von Theresa Hein

Justiz Entzug statt Vollzug

Rechtsprechung

Entzug statt Vollzug

Immer mehr Straftäter landen in einer Entziehungsanstalt statt im Gefängnis. Das liegt vor allem daran, dass der Bundesgerichtshof diese Linie vorgibt - zum Ärger vieler Juristen und zu Lasten der Patienten.   Von Susi Wimmer

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu
  • Ask Helmut Josin | 22.10. Milla

    Sie studierte erst Medizin, bevor sie bei der Musik landete. Zum Glück, sonst kämen wir nicht in den Genuss entrückter Electronica, der eine tiefe Melancholie innewohnt.

  • Ask Helmut Ad Astra | 22.10. Mathäser Filmpalast

    In diesem düsteren Science-Fiction-Drama von Regisseur James Gray trifft Brad Pitt auf die äußersten Gefilde des Sonnensystems, um dort das erdrückende Vermächtnis seines Vaters zu verarbeiten.

  • Ask Helmut Deniz Yücel: Agentterrorist | 22.10. Kammerspiele

    Seine Geschichte handelt vom Gefängnis, von Einzelhaft und Schikanen. Deniz Yücel erzählt lebendig, humorvoll und gleichzeitig kämpferisch von seinen Erlebnissen.

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg