bedeckt München -2°

Neuried:Jugendrat geplant

Ein "deutliches Zeichen" soll es sein, wünschen sich die beiden Initiatoren Leon Zipfel (Grüne) und Luis Sanktjohanser (FDP). Im Sozial- und Kulturausschuss forderten sie am Dienstagabend die Benennung eines Neurieder Jugendbeauftragten und seines Stellvertreters, die als Ansprechpartner im Gemeinderat junge Menschen "ermuntern, Politik in ihrem Heimatort aktiv mitzugestalten", heißt es in dem Antrag. Für Aktionen seien künftig 500 Euro bereitzustellen, die Posten selbst sind nicht vergütet. Eine wesentliche Aufgabe sei die Gründung eines Neurieder Jugendrats als offenes, überparteiliches Gremium, in dem sich junge Neurieder engagieren können. Nach der einstimmigen Zustimmung im Ausschuss, berät am Dienstag, 21. Juli, von 19 Uhr an der Gemeinderat über den Vorschlag.

© SZ vom 16.07.2020 / kors
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema