Infoveranstaltung:Neue Schulen in Neuperlach

Die Stadt stellt Anwohnern die Pläne für ein Schulzentrum am Theodor-Heuss-Platz vor.

Das Schulzentrum im Neuperlacher Wohnring soll in den nächsten Jahren vergrößert werden und ein neues Gesicht erhalten. Was die Stadt dort im Rahmen ihrer Schulbauoffensive plant, bekommen die Bürgerinnen und Bürger bei einem Infoabend an diesem Dienstag, 20. September, um 19 Uhr im Gemeindesaal der Pfarrei St. Stephan in der Lüdersstraße gezeigt. Aktuell sind im Schulzentrum am Theodor-Heuss-Platz eine vierzügige Grundschule sowie ein Teil des Sonderpädagogischen Förderzentrums Süd-Ost (SFZ) beheimatet.

Deren Bestandsgebäude sollen laut den bisherigen Plänen abgerissen werden. An ihrer Stelle sind Neubauten für eine fünfzügige Grundschule sowie ein SFZ mit circa 23 Klassen vorgesehen. Im Weiteren sollen eine Dreifach- und eine Einfachturnhalle, Freisport- und Pausenflächen, ein Lernhaus-Cluster für eine schulvorbereitende Einrichtung sowie eine Mensa entstehen. Letztere könnte außerhalb der Schulzeiten als Versammlungsstätte genutzt werden; ebenso sollen in den Sporthallen Vereine zum Zug kommen.

Um die Voraussetzungen für diese umfassende Bebauung zu schaffen, hat die Stadt ein Bebauungsplanverfahren eingeleitet. Hierzu können noch bis 13. Oktober Stellungnahmen abgeben werden. Diese will das Rathaus dann ebenso wie die Anmerkungen bei der Infoveranstaltung prüfen und ins weitere Verfahren einfließen lassen. Nach den Plänen der Stadt sollen die Bagger 2025 im Wohnring anrollen. Während der zwei- bis dreijährigen Bauzeit wird der Schulbetrieb ausgelagert werden müssen, vermutlich in einer Containeranlage.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema