bedeckt München 13°

Neuperlach:Eine Chance für den Volleyball

Eine Gelegenheit, die sich bietet, muss man auch schnell nutzen. Diesem Gedanken scheint der Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach in seiner Sitzung am Donnerstagabend gefolgt zu sein: Einstimmig verabschiedete er den von der CSU eingebrachten Antrag, beim Neubau der Sporthallen an der Carl-Wery-Straße, der mit dem Neubau der Berufsschule einhergeht, auch die Bedürfnisse der Volleyballer des DJK Sportbunds München-Ost zu berücksichtigen.

Dazu solle sich das Sportreferat mit dem Verein bezüglich Spielfeldgröße, Deckenhöhe, Freizonen, Beleuchtung und Zuschauerkapazität - mindestens 250 Sitzplätze - abstimmen. Zur Begründung heißt es, der DJK München Ost suche seit langem nach weiteren Hallenkapazitäten, insbesondere für seine Volleyballabteilung. Damen- und Herrenteam des DJK spielen aktuell in der dritten Liga.

Um wieder Perspektiven für einen Aufstieg zu haben, benötige der DJK eine entsprechend ausgestattete Halle. Die Lage am Bahnhof Neuperlach Süd mit seinem Parkhaus wäre der ideale Standort, um eine wettbewerbstaugliche Spielstätte zu realisieren.

© SZ vom 20.03.2021 / gru
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema