Neuhausen/Nymphenburg Trauer um Hans-Jörg Scheerer

Die Neuhauser SPD trauert um Hans-Jörg Scheerer, der im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Scheerer war 1966 in die Partei eingetreten, gehörte ihr also 52 Jahre lang an. Im Januar 2016 wurde er für sein Engagement mit der Thomas-Wimmer-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Münchner SPD, geehrt. Viele Jahre lang saß Scheerer im Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg, er leitete auch den Unterausschuss Verkehr, bis er bei der Kommunalwahl 2014 auf eine erneute Kandidatur verzichtete. Im SPD-Ortsverein Neuhausen hatte er im Laufe der Jahre verschiedene Posten inne, als Beisitzer der Jusos, als Kassier (bis 2017) oder als Vorsitzender, zuletzt engagierte er sich noch als Beisitzer. Die SPD werde sein bedachtes Wesen, seine sachliche Debatte, seine Verlässlichkeit vermissen, heißt es in einer Erklärung des Ortsvereins. Hans-Jörg Scheerer wird im Kreise seiner Familie beerdigt. Eine öffentliche Trauerfeier findet am Freitag, 29. Juni, von 15 Uhr an im Haus Aetas am Westfriedhof statt.