bedeckt München
vgwortpixel

Neuhausen:Terror-Regime der Roboter

"Rohtheater" nennen Bülent Kullukcu, Anton Kaun und Dominik Obalski das, was sie machen. Das Künstlerkollektiv arbeitet mit Live-Kameras, Figuren und Roboter, Videos und Soundcollagen mit alten analogen Bildspeichermedien wie 8- und 16-Millimeter-Filmen, Dia- und Overheadprojektoren, Kassetten- und Videorecordern. Zudem ist ein Fisch Protagonist ihrer Theater-Installation "Robotermärchen oder Traum und Terror", die am 7. und 14. März jeweils um 20 Uhr und am 17. März um 15 Uhr im Theater Blaue Maus, Elvirastraße 17 a, zu sehen ist. Das Stück ist eine mahnende fiktionale Science-Séance gegen Ausgrenzung von Minderheiten und rechte Populisten und spielt an einem Ort, in dem Roboter "leben" und Menschen nur als hässliche Bleichlinge vorkommen. Tickets zu 18, ermäßigt zwölf Euro unter Telefon 18 26 94.