bedeckt München 21°

Neuhausen:Streunender Hund beißt Buben in den Kopf

Ein freilaufender Hund hat am Montag in Neuhausen einen zweijährigen Buben angefallen und durch Bisse verletzt.

Wie die Polizei berichtet, befand sich eine 25-jährige Zahnarzthelferin gegen 11.45 Uhr mit ihrem Sohn auf dem Spielplatz am Winthirplatz. Als sie sich von dort auf den Heimweg machten, ließ das Kind etwas fallen.

Während sich die Mutter bückte, lief ein schwarzer Hund - vermutlich ein Rottweiler - vom Steubenplatz kommend auf den Buben zu und biss ihm in den Kopf. Die 25-Jährige trat sofort mit den Füßen nach dem aggressiven Tier. Es ließ schließlich von dem am Kopf stark blutenden Kind ab und lief weiter.

Die Mutter brachte ihren Sohn in ein Krankenhaus. Dort muss er mindestens drei Tage bleiben. Es erging Anzeige bei der Polizei. Dabei gab die Zahnarzthelferin an, bei dem Vorfall keinen Hundehalter bemerkt zu haben. Sie wusste nur, dass das Tier etwa 70 Zentimeter groß ist und kein Halsband trug.

Die Polizei startete noch am Nachmittag eine Suchaktion nach dem aggressiven Hund. Dabei wurden die umliegenden Grünanlagen, insbesondere der Grünwaldpark, der Hirschgarten und der Steubenplatz, durchforstet - ohne Erfolg. Hinweise an die Polizei, Telefon 089/29100.