Neuhausen:Stadtwerke treiben Wohnungsbau voran

114 Werkswohnungen samt integrierter Kindertagesstätte haben die Stadtwerke München (SWM) fertiggestellt. Der zur Postillon- und zur Dachauer Straße hin gelegene Bau befindet sich unweit der SWM-Zentrale und hat quasi im Hinterhof ein Freibad, das Dantebad. Für seine Errichtung musste die Tennisabteilung des Sportvereins Stadtwerke vor einigen Jahren ihre Anlage mit neuen Sandplätzen räumen. Die Bauarbeiten haben im Herbst 2017 begonnen, nach Beendigung der Badesaison. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), der Aufsichtsratsvorsitzende der SWM, überreichte jetzt symbolisch den Schlüssel an die ersten Mieterinnen und Mieter. Der tatsächliche Einzug steht in wenigen Wochen an. Laut Reiter haben die Stadtwerke im Zuge ihrer 2011 gestarteten "Ausbauoffensive Werkswohnungen" mittlerweile bereits fünf Neubauprojekte realisiert und stocken damit ihren Bestand auf aktuell mehr als 1200 Wohnungen auf. Bis 2030 sollen insgesamt rund 3000 Werkswohnungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SWM zur Verfügung stehen. Als nächstes stehen nach der Fertigstellung einer kleineren Liegenschaft in der Kathi-Kobus-Straße im Oktober 2021 unter anderem 2022 die Fertigstellung einer weiteren großen Anlage an der Hanauer Straße in Moosach an, 2023 folgt ein Werkswohnungsbau mit Kita an der Katharina-von-Bora-Straße im Zentrum.

© SZ vom 17.07.2021 / son
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB