bedeckt München 27°

Neuhausen:Parkausweise fürs Klinikpersonal

Für das Personal im Rotkreuz-Klinikum ist die neu eingeführte, großräumige Parkwapperl-Zone rund um den Rotkreuzplatz ein Problem, hat Anna Hanusch (Grüne), die Vorsitzende des Neuhauser Bezirksausschusses, in einem Gespräch mit Klinikvertretern erfahren. Weil in der Tiefgarage des Krankenhauses nicht ausreichend Plätze zur Verfügung stehen, müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außerhalb des Parklizenzgebiets parken und ein ziemliches Stück weit laufen. Oder aber ein Tagesticket zu sechs Euro ziehen, wobei vor allem die Frühschicht kaum freie Parkplätze findet, weil viele Anwohner so früh am Morgen noch nicht aufgebrochen sind. Hanusch regt deshalb bei der Verwaltung an, die Ausstellung von Sonderausweisen zu prüfen.

© SZ vom 27.03.2020 / son

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite