bedeckt München
vgwortpixel

Neuhausen:Gefangen in der Welt der Trolle

Ein abgeschottetes osteuropäisches Land. Sogenannte Trolle steuern das Internet. Zwei Freunde wollen aus diesem System ausbrechen - und geraten dabei selbst in die Unkontrollierbarkeit der Netzwelt. "Troll" heißt der aktuelle Roman des slowakischen Schriftstellers Michal Hvorecky. Am kommenden Donnerstag, 11. April, 19.30 Uhr, stellt er das Buch in der Stadtbibliothek Neuhausen, Nymphenburger Straße 171 a, vor. Den deutschen Text liest der Journalist und Literaturblogger Günter Keil. Der Eintritt ist kostenlos. Um Anmeldung wird unter Telefon 23 38 24 51 oder per E-Mail an stb.neuhausen.kult@muenchen.de gebeten.