Neugestaltung:Skateanlage im Grünen

Konzept für den Bernayspark soll bis Sommer 2018 stehen

Sie hat viel Kummer gemacht, die Gemeinschaftsunterkunft an der Thalhoferstraße in dem von den Anwohnern geliebten Bernayspark. Dem Containerbau in der Grünanlage mussten viele Bäume weichen; dann hatten die Container nicht den gewünschten Standard und es gab Baumängel - die Unterkunft blieb ungenutzt. Noch immer stehen die Container wegen noch ausstehender juristischen Klärungen dort, noch immer kann die Unterkunft nicht zurückgebaut werden. Wann das passiert, sei, so teilt die Stadt mit, noch immer unklar. Fest steht: Im Anschluss an den Rückbau soll die gesamte Fläche wieder zur Grünanlage werden.

Anwohner und vor allem die Jugendlichen wünschen sich, dass bereits bestehende Spielgeräte wie auch der Basketballkorb belassen werden sollen. Auch wird eine Fahrrad-, BMX- und Skatebahn gewünscht sowie ein Abenteuerspielplatz. Wie die Stadt nun in der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses (BA) Milbertshofen-Am Hart mitteilt, soll im Winter und im Frühjahr 2018 ein Konzept zur Neugestaltung der Grünfläche erarbeitet werden. Dabei soll geprüft werden, ob der Bau einer Skateanlage möglich ist. Auch ein Konzept für die Nachpflanzungen auf der Grünanlage soll es geben. Beabsichtigt ist, als Ersatz für die gefällten Bäume große Bäume zu pflanzen. Auch das war eine Forderung in der Bürgerversammlung. Das Konzept soll im Sommer 2018 dem BA vorgestellt werden. Die Planung gefiel dem Gremium. Allerdings mit einem Hinweis: Das Konzept solle doch in einem Workshop zusammen mit den Anwohnern und Jugendlichen erarbeitet werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB