Ein Grund für die Entscheidung für das Gelände der Regierung sei "die zeitliche Verfügbarkeit mit einer möglichen Inbetriebnahme bis Ende 2021", teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Bauherr für den neuen Konzertsaal ist die Staatsregierung.

Bild: Robert Haas 9. Dezember 2015, 11:572015-12-09 11:57:09 © SZ.de/dpa/vewo/ebri