Club-Eröffnungen – Charlie

Kaum hatte das Charlie in Untergiesing geöffnet, war es nicht nur Anziehungspunkt für die Hipster aus dem gegenüberliegenden Glockenbach, sondern auch Zielscheibe für die Gentrifizierungsgegner im Viertel. Viele Nachbarn können dem Lokal mit den vietnamesischen Gerichten und den recht hohen Preisen nur wenig abgewinnen. Nun hat das Charlie außerdem einen Club - und plötzlich sieht man auch den ein oder anderen Nachbarn hier. Das Ausgehangebot in Untergiesing ist eben beschränkt, vor allem wenn man Wert auf gute DJs legt. Jeden Samstag ab 22 Uhr sperrt die Bar im Keller, die allerdings nicht mit dem Restaurant zusammengehört, ihre Türen auf. Selbst nennt sich der Club "happiest bar in town" und zumindest die außergewöhnliche Beleuchtung ist so stylisch, wie man es von den Machern des Kong erwartet hat. Weniger freundlich ist der Türsteher - und so macht das Charlie den ein oder anderen Anwohner weiter unglücklich.

Charlie, Schyrenstraße 8, Untergiesing, Bar immer samstags ab 22 Uhr geöffnet, Programm siehe Homepage

Bild: Stephan Rumpf 15. März 2012, 11:272012-03-15 11:27:31 © Süddeutsche.de/afis/sonn