bedeckt München 22°
vgwortpixel

München heute:Kletternder Stalker / Integration durch Christbaum / Kettensägen-Begeisterung

Christoph Wildmoser verkauft Christbäume am Odeonsplatz, der Rekord liegt bei 250 an einem Tag.

(Foto: Catherina Hess)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Das Hochfest der Besinnlichkeit rast auf uns zu. Noch eine Woche zum Geschenkekaufen, Plätzchenbacken, Grußkartenschreiben, Skiurlaub organisieren, dekorieren. Was halt so ansteht, in diesen Tagen. Und das Runterkommen soll dann quasi von hundert auf null an Heiligabend gelingen? Dieses Risiko gehen viele Münchner offenbar lieber nicht ein, sie lassen es sich schon jetzt gut gehen.

Darauf lassen die Zahlen schließen, die mein Kollege Philipp Crone von diesem Adventssamstag zusammengetragen hat. Das Weihnachtsgeschäft brummt, allein an einem der Stände in der Fußgängerzone werden bis zu 1000 Liter Glühwein am Tag getrunken. Dazu kommen kiloweise gebrannte Mandeln und heiße Maroni. Die Bratwurstmeter hat er gar nicht erst gemessen. Überraschend ist das nicht, aber irgendwie beruhigend: So stressig ist's dann offenbar doch nicht.

Ein neuer Laden lässt ähnliche Schlüsse zu. Der für seine Kettensägen bekannte Hersteller Stihl hat vor wenigen Tagen seinen weltweit ersten Merchandise-Laden in München eröffnet. Der Nutzen dürfte für den gemeinen Stadtbewohner eher gering sein, die Begeisterung ist trotzdem groß. Als Grund dafür vermutet der Kollege Crone "die Sehnsucht des Städters. Wenn man schon keinen Wald haben kann und den Englischen Garten nicht abholzen darf, dann fühlt man sich vielleicht mit eine Axt-Kappe etwas wilder und naturverbunden."

Aus all den Informationen lässt sich das perfekte Entschleunigungs-Rezept zusammenrühren: Wer beschwingt von mehreren Litern Glühwein auf die Idee kommt, sich eine Kettensägen-Backform zu kaufen, spart sich die Zeit fürs Ausstechen der lästig kleinen Plätzchen. Und für Gesangs-Muffel: die elektrische Kettensägen-Attrappe für Kinder macht originale Abholzgeräusche.

Das Wetter: Es bleibt grau, vereinzelt kann es schneien oder regnen. Maximal fünf Grad.

DER TAG IN MÜNCHEN

Rechtsextreme "Graue Wölfe" nutzen Folklore als Tarnung Hinter der Gruppe stecken türkische Rechtsextremisten. Sie laden in München zu einer Veranstaltung ein, die als Familienfest daherkommt. Verfassungsschützer sind besorgt. Zum Artikel

Stalker klettert in fünften Stock Er hat erst am Freitag ein Kontaktverbot ausgesprochen bekommen, weil er seine Internetbekanntschaft bedrängt hatte. Die Polizei nimmt den 27-Jährigen noch auf dem Balkon fest. Zum Artikel

Miete darf wegen Baustellenlärms gemindert werden Zwar werde "in Großstädten immer irgendwo gebaut", doch auch Stadtmenschen haben ein Recht auf Ruhe, findet das Amtsgericht. Zum Urteil

Siemens arbeitet am smarten Fußballstadion Zusammen mit dem FC Bayern entwickelt das Unternehmen etwa eine Rasen-App - oder Akkustik-Kameras, um die "Fan-Energie" abzubilden. Zum Artikel

Politik in Bayern Der schnelle Fall der Ministerin Kiechle

Bayern

Der schnelle Fall der Ministerin Kiechle

Die Ärztin war Markus Söders Favoritin im Kabinett, doch ihre Karriere endete nach sieben Monaten. Ein Lehrstück über Quereinsteiger in der Politik.   Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

Brauchtum und Geschichte Integration per Christbaum? Nein danke! 

Weihnachten

Integration per Christbaum? Nein danke! 

Ist man ein besserer Deutscher, wenn man die Rituale mitmacht? Der Münchner IT-Unternehmer Mustafa Isik findet das nicht - und erzählt, warum er nun doch seine Wohnung schmückt.   Von Claudia Fromme

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu
  • Ask Helmut Kokoroko | 20.10. Ampere

    Das Kollektiv spielt eine soulige Version des von Fela Kuti geprägten Afrobeat mit Bläsern, die westafrikanische Rhythmen und Londoner Jazz-Grooves draufhaben.

  • Ask Helmut Sarah Kuttner | 20.10. Volkstheater

    Sarah Kuttner schreibt in "Kurt" über eine Tragödie - leicht und zugleich mit großer Ernsthaftigkeit erzählt sie von einer ganz normalen komplizierten Familie.

  • Ask Helmut Tickets gewinnen: Metronomy | 21.10. Tonhalle

    Die Vorfreude ist riesig auf das mittlerweile sechste Album der britischen Band, die wie keine andere Pop und Club zusammen bringt.

WÄHRENDDESSEN IN...

Nürnberg: Der Albtraum ist vorbei Bei einer Messerattacke werden drei Frauen schwer verletzt. Weil zwei Streifenpolizisten genau hingeschaut haben, wird ein 38-jähriger Mann trotz vager Täterbeschreibung festgenommen. Im Viertel herrscht Erleichterung. Zum Artikel

Neues aus den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg