Münchner TatsachenHol den Fuchsschwanz raus!

Wo das Bier teurer geworden ist, warum es beim FC Bayern spannend wird, was unter die Haut geht und was die Münchner am Fuchsschwanz finden. Der Klatsch und Tratsch im April.

Wo das Bier teurer geworden ist, warum es beim FC Bayern spannend wird, wie man sein Gerümpel loswerden kann und was die Münchner am Fuchsschwanz finden. Der Klatsch und Tratsch im April.

Schon wieder höhere Bierpreise

Das war ja nicht anders zu erwarten: Kaum haben die Biergärten wieder offen und die Münchner strömen in Scharen zu den Pilgerstätten des Gerstensafts, reiben sich die Wirte vor Freude die Hände. An der Preisschraube für die guten Tröpfchen haben sie auch wieder ein klein wenig gedreht.

Unser stichprobenartiger Preisvergleich ergab:

Taxisgarten: von 6,80 auf 7,00 Euro pro Maß erhöht. Augustiner: von 6,80 auf 7,20 Euro. Paulaner: von 7,10 auf 7,20 Euro. Löwenbräu: von 6,50 auf 7,00 Euro. Der einzige Biergarten, der seine Preise konstant bei 7 Euro gehalten hat, ist der Hofbräukeller am Wiener Platz.

Bild: ddp 11. April 2011, 09:572011-04-11 09:57:05 © sueddeutsche.de