Münchner TatsachenDie reinste Provokation

Eine skandalöse Körperertüchtigung, tief dekolletierte WM-Dirndl und Gerüchte um Mesut Özil. Das und noch viel mehr Münchner Klatsch im Juni.

Das WM-Dirndl

Ob sich wirklich eine Frau in so ein schwarz-rot-goldenes Dirndl schmeißt, um sich ein Spiel der bevorstehenden Frauen-Fußball-WM anzusehen? Wir glauben eher nicht, auch wenn ein Münchner Trachtenhersteller fest davon überzeugt ist. Und nein, zur Wiesn hat die Münchnerin dafür sicher auch keine Verwendung. Zielgruppe der Kreation dürfte demnach die Touristin, die Preißin und die Zuagroaste sein.

Bild: REUTERS 16. Juni 2011, 10:102011-06-16 10:10:38 © sueddeutsche.de/sonn