Münchner Straßen: FeilitzschstraßeHarmonisches Durcheinander

Trendige Shoppingmeile oder Sündenpfuhl? In kaum einer anderen Münchner Straße prallen Gegensätze so heftig aufeinander wie in der Feilitzschstraße in Schwabing.

Trendige Shoppingmeile oder Sündenpfuhl? Fest steht: In kaum einer anderen Münchner Straße prallen Gegensätze so heftig aufeinander wie in der Feilitzschstraße in Schwabing.

Die Feilitzschstraße ist wie das Schwabinger Stadtviertel, in dem sie liegt: bunt und vielschichtig. Fashion-Victims kommen hier genauso auf ihre Kosten wie ganz ''normale'' Stadtbummler, Kneipengänger genauso wie Fans des stilvollen Dinierens. Was hätte wohl der Namensgeber der Straße zu diesem ganzen Durcheinander gesagt? Maximilian Alexander Freiherr von Feilitzsch war bayerischer Innenminister und Staatsrat von 1881 bis 1907. Er ging vor allem damit in die Stadtgeschichte ein, dass er im bayerischen Polizeiwesen für Zucht und Ordnung sorgte. Aber trotz des scheinbaren Durcheinanders harmonieren die vielen Läden und Restaurants in der Feilitzschstraße miteinander.

Bild: Elisabeth Schmidt 11. März 2011, 15:332011-03-11 15:33:31 © sueddeutsche.de