Konzertkritik zu Joana Mallwitz in München:Ein innerer Sturm

Lesezeit: 1 min

Joana Mallwitz bei der Konzertprobe. (Foto: Co Merz)

Die Pianistin Anna Vinnitskaya spielt mit den Münchner Philharmonikern unter Joana Mallwitz in der Isarphilharmonie ein grandioses Konzert – und Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 1. gerät dabei zum Statement.

Von Rita Argauer

Auf Weichzeichnen hat Joana Mallwitz keine Lust. Und mit der Pianistin Anna Vinnitskaya hat sie dafür eine großartige Partnerin. So wird das Konzert mit den Münchner Philharmonikern in der Isarphilharmonie grandios harsch, darüber ungemein akkurat und über alle Maßen energetisch.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKulturbau im Werksviertel
:150 Millionen Euro sollen Spender zum Konzerthaus beisteuern

Warum der Neustart? Wie geht es weiter? Kunstminister Markus Blume muss im Landtag viele Fragen zur Konzertsaal-Entscheidung beantworten. Für die alte Planung wurden bereits 28 Millionen Euro ausgegeben.

Von Susanne Hermanski

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: