Hunde in München:Waldi, wasch dich

Die CSU macht ihrem Ruf als Zukunftspartei alle Ehre und fordert nun Hundewaschanlagen für München. Richtig. Sauberkeit ist das Gebot der Stunde in dieser Stadt - in vielerlei Hinsicht

Kolumne von Martin Bernstein

In Bietigheim-Bissingen gibt es eine und in Boppard am Rhein, in Oggersheim selbstverständlich und seit geraumer Zeit auch in Würselen. Ja, warum in Bellos Namen sollte es sie dann in München nicht geben? Das fragen sich fünf Stadträte der CSU und fordern per Antrag genau das: öffentliche Hunde-Waschstationen. Zwei Stadträte aus dem Quintett präsentieren sich auf Facebook mit Zamperl, eine weitere fragt auf der Internetseite der CSU-Fraktion: "Welcher Hundebesitzer in der Stadt kennt das Problem nicht?" Man darf also annehmen, dass die Fünf genau wissen, was sie da wollen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sonnenuntergang in Berlin
Deutschland vor der Bundestagswahl
Etwas erschöpft, aber im Grunde glücklich
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
Christian Lindner, FDP, Campaigns In Bonn
FDP
Der ewige Taktierer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB