Diskussion in den Münchner Kammerspielen:Widerstand und Vorstellungskraft

Diskussion in den Münchner Kammerspielen: Zur Eröffnung der Reihe "Erde, Feuer, Wasser, Luft" hat Schriftsteller Lukas Bärfuss die Mitbegründerin der "Letzten Generation" Lea Bonasera (im Hintergrund) eingeladen.

Zur Eröffnung der Reihe "Erde, Feuer, Wasser, Luft" hat Schriftsteller Lukas Bärfuss die Mitbegründerin der "Letzten Generation" Lea Bonasera (im Hintergrund) eingeladen.

(Foto: Gabriela Neeb)

Lukas Bärfuss und die neue Reihe "Erde, Feuer, Wasser, Luft" in den Münchner Kammerspielen suchen nach Ermutigung in der Klimakrise. Beim Start ist Lea Bonasera, Mitbegründerin der "Letzten Generation", dabei. Ein guter Anschubser.

Von Yvonne Poppek

"Der Erde geht es nicht gut, sie brennt", sagt Lukas Bärfuss. Das Wasser hat und macht Probleme, die Luft ist verschmutzt, Tiere sterben aus. Der Schriftsteller nennt ein paar Zahlen, weiß, dass er das eigentlich nicht muss. "Wir kennen die Fakten", sagt er. Aber: "Uns fehlen die Bilder." Auch die Ermutigung, ebenso die Antwort auf die Frage, "was können wir unseren Kindern in Aussicht stellen?".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusChristoph Kellers neuer Roman
:Ein Kontinent verschwindet

"Afrika fluten" - der Schweizer Autor Christoph Keller ist im Deutschen Museum auf das Manuskript eines Ingenieurs gestoßen, der Europa ohne Rücksicht auf Verluste neu formen wollte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: