Aubing:Frau muss nach Wohnungsbrand reanimiert werden

Aubing: Bei dem Wohnungsbrand in Aubing waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort (Symbolbild).

Bei dem Wohnungsbrand in Aubing waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort (Symbolbild).

(Foto: Robert Haas)

Das Wohnzimmer im siebten Stock eines Mehrfamilienhauses stand in Flammen. Nachdem Feuerwehrleute die Bewohnerin gerettet hatten, kollabierte sie im Treppenhaus.

Feuerwehrleute haben am Montag eine 80-Jährige aus ihrer brennenden Wohnung gerettet - und sie reanimiert, nachdem sie im Treppenhaus kollabiert war. Anwohner hatten am Montagmorgen schwarzen Rauch aus einem Fenster im siebten Stock eines Mehrfamilienhauses in Aubing gemeldet, wie die Feuerwehr mitteilte. Im Treppenhaus hörten die Feuerwehrleute bereits Hilferufe, die Einsatzkräfte retteten die 80-Jährige aus ihrer völlig verrauchten Wohnung. Sie wurde nach der notärztlichen Behandlung in eine Münchner Klinik eingeliefert. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar, die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusHalloween
:Und dann ab in die Kürbis-Waschstraße!

Auf dem Habeker-Hof in Haar steht der große Halloween-Ansturm an. Der Trecker rattert über die Felder - und die Kürbisberge werden immer größer. Besuch bei Landwirten im Stress.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: