Süddeutsche Zeitung

München:Wohnortnahe Impfaktionen

Mobile Teams besuchen noch im Juli verschiedene Stadtviertel

Von Thomas Kronewiter

Die Stadt setzt ihre Impfaktionen mit mobilen Teams fort. Von Donnerstag, 22. Juli, bis Samstag, 24. Juli, läuft im Nachbarschaftstreff an der Karlingerstraße 30a in Moosach eine Impf-Sonderaktion. Freitag und Samstag, 23. und 24. Juli, impfen mobile Teams in der städtischen Gesundheitsberatungsstelle an der Wintersteinstraße 14 im Hasenbergl. Geimpft wird bei beiden Aktionen mit dem Impfstoff Johnson & Johnson. Dieser Impfstoff benötigt nur eine Impfung und ist von 18 Jahren an zugelassen.

Eine weitere wohnortnahe Impfaktion ist noch im Juli in Riem an der Werner-Eckert-Straße 10 geplant - am Freitag, 30., und Samstag, 31. Juli, jeweils von 10 bis 16.30 Uhr. Für Pasing und Laim machen die mobilen Teams am Freitag, 30. Juli, von 10 bis 16.30 Uhr an der Mitterfeldstraße 20 Halt. Eine Impfung ist nur mit Anmeldung per E-Mail an impfen.gsr@muenchen.de unter Angabe des Stadtteils und einer Telefonnummer möglich. Dies ist nötig, um eine ausreichende Menge an Impfstoff sowie genügend Mitarbeiter für die Aktion vorzuhalten; zudem werden Wartezeiten vermieden.

Für Eltern mit minderjährigen Kindern bietet das Impfzentrum Riem seit 15. Juli täglich von 13 bis 17.30 Uhr Familienimpfungen an. Kinder und Jugendliche von zwölf Jahren an, die keine Vorerkrankung haben, sowie ihre Eltern können gemeinsam ohne Voranmeldung geimpft werden. Eine vorherige Registrierung in BayIMCO (www.impfzentren.bayern) ist zwar erwünscht, aber keine zwingende Voraussetzung.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5357222
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.07.2021
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.