Wohnen in München:"Es wurde versucht, die rauszuekeln"

Türkenstrasse 50

"Coming soon" versprechen die Investoren. Laut Bauantrag ist ein sechsstöckiges Wohn- und Geschäftsgebäude mit Tiefgarage geplant.

(Foto: Catherina Hess)

Nachdem der letzte Mieter ausgezogen ist, wird an der Türkenstraße 50 neu gebaut. Die Eigentümer schweigen zu ihren Plänen, vermutlich entstehen aber 59 Luxuswohnungen. Und die Stadt? Kann nicht mehr eingreifen.

Von Ilona Gerdom

"Krieg des Geldes gegen die Menschen" nennt Stefan Sasse das, was er die vergangenen zweieinhalb Jahre an der Türkenstraße 50 erlebt hat. Er war bis Ende Mai der letzte Mieter des Rückgebäudes. Mittlerweile ist der Abriss in vollem Gange und der Eigentümer des Grundstücks hat einen Bauantrag für einen Neubau gestellt. Der Bezirksausschuss (BA) Maxvorstadt geht davon aus, dass Luxuswohnungen entstehen sollen, er hat die Vorlage abgelehnt. Nun wird sie vom Planungsreferat geprüft. Doch am Ende dürften der Stadt die Hände gebunden sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Christian Democrats (CDU) React To Election Results
CDU/CSU
Ein Absturz, redlich verdient
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Christian Lindner, FDP, Campaigns In Bonn
FDP
Der ewige Taktierer
Bundestagswahl - Wahlparty Freie Wähler
Wahlergebnis der Freien Wähler
Aiwanger gewinnt - und verliert dennoch
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB