Haidhauser Simplicissimus:Ein junger Blick auf einen Münchner Wirtshausklassiker

Lesezeit: 4 min

Neben ambitionierten Gerichten findet man hier auch Wirtshausklassiker wie Zwiebelrostbraten und Wiener Schnitzel. (Foto: Stephan Rumpf)

Die neuen Pächter haben den Haidhauser Simplicissimus ausgemistet und setzen auf Tradition – und einen Hauch Club-Kultur.

Von Toni Ego

Münchens Simpl-Gaststätten haben sich einer Verjüngungskur unterzogen. Erst im April feierte der Alte Simpl in der Türkenstraße Wiedereröffnung. Die neue Wirtin Sina von Tongelen hat nicht nur den Wänden einen neuen, rosafarbenen Anstrich verpasst, sondern auch die Speisekarte durch vegane und alkoholfreie Alternativen modernisiert. An seinem Image als Traditionslokal will der Alte Simpl aber festhalten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPersonalnot
:Durststrecke in Münchens Gasthäusern: Erste Wirte sperren zu

In der Gastronomie sind Hunderte Stellen unbesetzt - und zum Sommer wird der Mangel noch größer. Was ist da los?

Von Patrik Stäbler

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: