bedeckt München 30°

Musiker Willy Michl:Zwischen Kriegsbeil und Friedenspfeife

Der Isarindianer wird 70

Lederumhang, Stirnband mit Adlerfedern, Blingbling mit Silber-Edelweiß: Willy Michl bei einer Pressekonferenz Anfang Juli.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

In den Siebzigern erfand Willy Michl den "bairischen Blues". Später wurde er als "Isarindianer" zum Original. Dem ewigen Indie, der gerade seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, ist noch immer egal, ob die Leute ihn für verrückt halten.

Von Oliver Hochkeppel

Willy Michl ist in seinem gewohnten und gewohnt aufsehenerregenden Outfit erschienen. Mokassins ("normalerweise gehe ich im Sommer barfuß, aber hier wusste ich nicht, was alles auf dem Boden rumliegt"), Lederumhang, Stirnband mit Adlerfedern, Blingbling mit Silber-Edelweiß, dazu einen großen Stock, ebenfalls mit Federn behängt. Nur die engen schwarzen Leggings wollen so gar nicht zu einer echten Indianertracht passen. Aber Willy Michl ist ja auch der einzige vom Stamm der Isarindianer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Karl Leisner Priester KZ Dachau Weihe
KZ Dachau
Der Erlöste
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite