München Wettlauf um erste Seilbahn

Der Landkreis unterstützt die Pläne der Stadt München für eine Seilbahn vom Oberwiesenfeld über den Frankfurter Ring und die Studentenstadt samt Verlängerung bis Unterföhring. SPD-Fraktionssprecherin Ingrid Lenz-Aktas sagte im Mobilitätsausschuss des Kreistags, es sei an der Zeit, "jetzt mit Vollgas in so ein Projekt reinzugehen". Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Neubaus der Herzog-Heinrich-Brücke am Föhringer Ring, mit dem die Verkehrsbelastung im Norden der Stadt und des Landkreises zunehmen werde. Eine Seilbahn könnte zur Entlastung beitragen, sagte Lenz-Aktas. Landrat Christoph Göbel (CSU) unterstützte einen Antrag der SPD, eine enge Abstimmung zwischen Landkreis und Landeshauptstadt bei den Planungen herzustellen. Göbel machte auch deutlich, dass dadurch andere Projekte nicht aus dem Fokus geraten dürfen. Er könne sich vorstellen, dass die erste Seilbahn in der Region im Süden entstehe: vom Hachinger Tal über Grünwald bis ins Würmtal und möglicherweise zum Pasinger Bahnhof.