Neustart:15 Jahre Nonne - und jetzt?

Lesezeit: 5 min

Neustart: "Ich tue Sachen einfach", sagt Schauspielerin Janina Hartwig. "Natürlich kann man auf die Nase fallen. Aber dann ist man um eine Erfahrung reicher."

"Ich tue Sachen einfach", sagt Schauspielerin Janina Hartwig. "Natürlich kann man auf die Nase fallen. Aber dann ist man um eine Erfahrung reicher."

(Foto: Stephan Rumpf)

Janina Hartwig spielte lange die Gegenspielerin von Fritz Wepper in "Um Himmels Willen". Die Serie wurde eingestellt. Wie es nun für sie weitergeht.

Von Gerhard Fischer

Janina Hartwig grüßt sehr freundlich, fast überschwänglich, sie setzt sich an den Tisch und sagt beiläufig, sie werde gleich einen Cappuccino bestellen. "Ohne Gaffee kann man nicht gämpfn." Bitte? "Ohne Kaffee kann man nicht kämpfen - das hat mein Vater immer gesagt, und es stammt von August dem Starken", erklärt Hartwig. August der Starke war Kurfürst von Sachsen, und zu dieser Zeit sei Kaffee verboten gewesen, warum auch immer. Jedenfalls habe der Kurfürst, wenn er in den Krieg gezogen sei, trotzdem einen Kaffee getrunken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Essen in der liebe
Essen und Trinken
»An Mahlzeiten lässt sich ablesen, ob eine Beziehung glücklich ist«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB