Süddeutsche Zeitung

Nahverkehr in München:Erneut Einschränkungen bei U1, U2 und U8

Auf den drei Linien fahren die U-Bahnen von diesem Montag an nicht wie gewohnt. Worauf sich Fahrgäste einstellen müssen.

Wegen der Modernisierung des U-Bahnhofs Sendlinger Tor muss die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) den Betrieb auf den Linien U1, U2 und U8 in der Innenstadt von Montag, 6. November, bis einschließlich Sonntag, 12. November, zeitweise einschränken.

Unter der Woche gilt der 20-Minuten-Takt früher als gewohnt bereits gegen 22.30 Uhr bis Betriebsschluss. An den Bahnhöfen Stiglmaierplatz, Hauptbahnhof, Sendlinger Tor und Fraunhoferstraße fahren die Züge teilweise von anderen Gleisen als sonst ab.

Die MVG empfiehlt ihren Fahrgästen, dort auf die Bildschirme an den Bahnsteigen zu achten. Am Samstag und Sonntag gilt ganztags das folgende Betriebskonzept: Die U1 ist zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz unterbrochen. Im Abschnitt Olympia-Einkaufszentrum bis Hauptbahnhof besteht ein Zehn-Minuten-Takt, zwischen Mangfallplatz und Kolumbusplatz kommt alle zwölf Minuten ein Zug.

Die U2 ist am Hauptbahnhof unterbrochen. Fahrgäste müssen zur Weiterfahrt über das Zwischengeschoss umsteigen. Zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof besteht ein Zehn-Minuten-Takt, zwischen Messestadt Ost und Hauptbahnhof ein Zwölf-Minuten-Takt. Die U8 ist an den betroffenen Samstagen nicht in Betrieb. Weitere Informationen gibt es unter anderem auf mvg.de sowie in den Apps der MVG.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6297502
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/schub
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.