Neuperlach:Trickdiebe bringen Seniorin um 70 000 Euro

Zwei Männer gaben sich als Beamte des Landeskriminalamts aus und bestehlen die Seniorin in ihrer Anwesenheit.

Zwei Trickdiebe haben einer Seniorin in Neuperlach Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 70 000 Euro gestohlen. Wie die Polizei berichtet, drängten sich am Montag kurz vor 15 Uhr zwei unbekannte Männer ins Treppenhaus, als die gut 80 Jahre alte Frau ihre Haustüre öffnete. Sie gaben sich als Beamte des Landeskriminalamts aus und behaupteten, dass in die Wohnung der Seniorin eingebrochen worden sei.

Als die Frau ihre Wohnungstür öffnete, betrat einer der beiden Täter vor ihr rasch die Wohnung und öffnete Türen und Schränke, um einen Einbruch vorzutäuschen. Im Beisein der Frau suchten die Täter dann gemeinsam nach Wertgegenständen und Bargeld, wobei sie auf einen Tresor stießen. Sie forderten die Frau auf, ihn zu öffnen. Daraufhin nahmen sie aus dem Tresor Bargeld, Schmuck und Goldbarren mit. Erst als die vermeintlichen Kriminalbeamten weg waren, kam der Frau deren Verhalten komisch vor. Zudem bemerkte sie, dass ihr Handy weg war. Sie informierte eine Nachbarin von dem Besuch, diese wählte sofort den Polizeinotruf.

Eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Einer der beiden Täter wird beschrieben als etwa 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß, helle Haut, dunkle, kurze Haare, ohne Bart, hochdeutsch sprechend. Bekleidet war er mit einem dunklen Anzug. Der zweite Täter soll ähnlich ausgesehen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die im Bereich von Karl-Marx-Ring, Ständler- und Heinrich-Wieland-Straße Auffälliges beobachtet haben, sich unter 089/2910-0 zu melden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivNach IAA-Blockade
:Jungen Klimaaktivisten droht jahrelange Haft

Sie hängen sich an eine Autobahnbrücke, die Polizei stoppt den Verkehr, und nun lautet die Anklage: Nötigung Hunderter Autofahrer.

Lesen Sie mehr zum Thema